Swiss Wine Neuchâtel regio. garantie - Suisse. Naturellement.
Menu

Neuenburger Œil de Perdrix

 

Der ikonische Rosé stammt ursprünglich aus dem Kanton Neuenburg, deshalb ist der Neuchâtel Œil de Perdrix für Kenner «das Original».

 

Hier bestellen 

 

Assortierte(r) Probierkarton(s) zum Spezialpreis von

CHF 45.- 3 Flaschen, CHF 90.- 6 Flaschen, CHF 180.- 12 Flaschen

 

Originalkarton (s) mit 6 Flaschen desselben  Winzer,  zum Spezialpreis von CHF 90.- Flaschen. 

 

 

Sie nehmen teil an unseren spezialangebot : 

 

AUVERNIER 

Caves du Château d'Auvernier 

Domaine de Montmollin 

BEVAIX 

Domaine Brunner

Nicolet Vins  

BOUDRY 

Cave Chatenay-Bouvier SA

Cave des Coteaux 

Domaine du Pampre - François Gasser 

Encavage de Trois-Rods 

CORMONDRECHE 

Caves du Prieuré 

CORNAUX 

Domaine Divernois - Cru de Cornaux 

CORTAILLOD 

Caves du Cep – J Felix 

Vouga Vins 

CRESSIER 

Domaine Grisoni 

Domaine Hôpital Pourtalès 

Cave des Lauriers - Jungo & Fellmann 

LE LANDERON 

Cave Chantal Ritter Cochand 

Domaine Angelrath  

NEUCHÂTEL 

Caves de la Ville de Neuchâtel 

Lavanchy Vins 

Sandoz & Cie Vins 

SAINT-AUBIN-SAUGE 

Caves de la Béroche 

SAINT-BLAISE 

Dimitri Engel Vins 

Domaine Saint-Sébaste  

VAUMARCUS 

Les vins de Boris Keller 

Der aus kurz vergärten Pinot-Noir-Trauben gewonnene «Œil de Perdrix» wird hier, an seinem Ursprungsort, immer weiter entwickelt. Die Winzer sind stolz auf ihren «Œil», dessen erste Belege bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen. Der ikonische Rosé stammt ursprünglich aus dem Kanton Neuenburg, deshalb ist der Neuchâtel Œil de Perdrix für Kenner «das Original».

 

Die ersten Spuren des Œil de Perdrix im Kanton Neuenburg stammen aus dem Jahr 1861. Louis Bovet, ein Winzer aus Areuse, liess eine Etikette mit der Aufschrift "Œil de Perdrix" (Rebhuhnauge) drucken. Es ist unklar, ob diese Etikette tatsächlich die Erste war, oder ob es einfach die Älteste ist, die überliefert wurde. Wie auch immer: Sie beweist die lange Tradition, auf die der Neuenburger Œil de Perdrix zurück schauen kann. Erst in den Nachkriegsjahren wurde der Œil de Perdrix über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt und verkauft. Auch andere Weinbauregionen produzieren heute Roséweine unter dem Namen "Œil de Perdrix". Das kommt daher, dass die Neuenburger Winzer den Namen nicht geschützt haben und der Name im Weinvokabular zur Gattungsbezeichnung geworden ist.

 

 

 

Die Neuenburger Winzer sind stolz auf ihren Œil de Perdrix und werden Ihnen gerne diesen typischen und authentischen Wein zur Degustation anbieten. Entdecken Sie diese Spezialität direkt bei den Neuenburger Winzern oder während eines kulinarischen Ausflugs in die Restaurants, Weinbars und Vinotheken des Kantons.